European Parliament Library

Elternratgeber der Weimarer Republik, Wissensordnungen über Familienerziehung zwischen zwei Weltkriegen, von Sabrina Volk

Classification
1
Content
1
Other version
1
Label
Elternratgeber der Weimarer Republik, Wissensordnungen über Familienerziehung zwischen zwei Weltkriegen, von Sabrina Volk
Language
ger
Bibliography note
Includes bibliographical references
resource.imageBitDepth
0
Literary form
non fiction
Main title
Elternratgeber der Weimarer Republik
Medium
electronic resource
Nature of contents
dictionaries
Responsibility statement
von Sabrina Volk
Series statement
Research
Sub title
Wissensordnungen über Familienerziehung zwischen zwei Weltkriegen
Summary
Sabrina Volk greift mit dem Genre der Erziehungsratgeber ein für die Erziehungswissenschaft und Geschichte der Erziehung relevantes Thema auf. Sie diskutiert Elternratgeber der Weimarer Republik systematisch unter der Perspektive von Wissensordnungen, um so den Transfer von Wissen zwischen fachlich-öffentlichen und privaten Erziehungs- und Bildungsdiskursen zu untersuchen. Die Autorin zeichnet zum einen ein differenziertes Bild der Erziehungsvorstellungen und legt zum anderen aus Sicht der Erziehungsratgeber eine geistige Milieustudie der Weimarer Republik vor, die viel über Ideen zum persönlichen Leben in der Zeit aussagt und auch die Vermittlungsformen zwischen Öffentlichem und Privatem charakterisiert. Trotz aller Reformbewegungen und politischen Widersprüche der Zeit dominiert in der Elternratgeberliteratur die autoritäre, bürgerliche Kleinfamilie, die in keiner Form als Ort der politischen Sozialisation moderner Demokratie gesehen wird. Der Inhalt Das Medium Elternratgeber Familie und Erziehung in der Weimarer Republik Linear-hierarchisches Generationenverhältnis Unhinterfragte Geschlechterordnung Die Bedeutsamkeit der Gemeinschaft „Modernes“ Beharren Die Zielgruppen Dozierende und Studierende der (Historischen) Erziehungswissenschaft Die Autorin Sabrina Volk ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik der Universität Hildesheim. Ihre Forschungsschwerpunkte sind historische Familien- und Bildungsforschung, Diversität und Inklusion sowie frühe Kindheit

Incoming Resources